Wünscht mir Glück

Heute habe ich mir gegen die Nasennebenhöhlenentzündung doch mal Antibiotika verschreiben lassen. Die soll ich nun drei Mal täglich nehmen, bis sie alle sind.

dav

Ich hasse ja Tabletten. Und ich hasse sie noch viel mehr seit der Schwangerschaft, denn aufgrund der Hyperemesis Gravidarum habe ich einen extrem sensiblen Würgereiz entwickelt. Das sind auch noch so Tabletten, die am Gaumen kleben, wenn man nicht direkt einen Liter Wasser hinterher kippt.

Und ich weiß nicht, ob euch das aufgefallen ist: die Dinger sind MONSTRÖS!

Meine Vorgehensweise:

  1. An der Sollbruchstelle halbieren
  2. Ein Brot oder Brötchen oder Schoki zerkauen
  3. Die Tablette unauffällig dazu in den Mund schmuggeln
  4. Dem Gehirn einreden, dass da nur Essen im Mund ist
  5. Gnadenlos runter schlucken
  6. 1-5 wiederholen mit der zweiten Hälfte
  7. Was leckeres trinken zur Belohnung

Wenn ich eine Tablette nur mit Trinken in den Mund nehme, schiebe ich die ewig hin und her und würge und dann bleibt die manchmal irgendwo im Rachen kleben, wo ich nicht dran komme und dann sterbe ich vermutlich, weil ich daran ersticke, deshalb vermeide ich das gleich mal.

Ich möchte euch noch aus der Packungsbeilage dieses Medikamentes zitieren, denn da steht sehr charmant:

Die folgenden Nebenwirkungen treten sehr selten auf (kann bis zu 1 von 10.000 Behandelten betreffen): Allergische Reaktionen, die Symptome können sein: Juckreiz der Haut oder Ausschlag, Schwellung des Gesichts, der Lippen, der Zunge, des Körpers oder Atembeschwerden. Diese können schwerwiegend sein und es kam gelegentlich zum Tod. 

Es kam gelegentlich zum Tod?! Echt jetzt? Ich stelle mir vor, wie ein paar Leute von 1A-Pharma im Meetingraum sitzen und die Formulierung der Packungsbeilage besprechen.

Inkompetenter Mann im Anzug 1: Da sind ja auch schon Leute gestorben nach der Einnahme des Medikaments.

Inkompetenter Mann im Anzug 2: Ja, scheiße. Das waren zwar bloß vier oder fünf, aber das müssen wir schon irgendwie mit rein schreiben. 

Inkompetenter Mann im Anzug 1: Bist du dir sicher, Wilfried? Es wäre vermutlich besser, das zu verschweigen, sonst werden die Verkaufszahlen einbrechen.

Inkompetenter Mann im Anzug 2: Ja, Hubert, aber der Gesetzgeber reißt uns sonst die Rosette auf. 

Oberboss im Anzug: Also, dann schreiben wir halt einfach “ führt gelegentlich zum Tod“ und verstecken das ganz tief in einem sehr langen Absatz eines unübersichtlichen Textblockes  und dann fällt das keinem auf. 

Wilfried und Hubert im Anzug: – klatschen ehrfürchtig Beifall

Oberboss im Anzug: – Geht über zum nächsten Tagesordnungspunkt bezüglich der Größe der einzelnen Tabletten

Advertisements

17 Gedanken zu „Wünscht mir Glück

      1. Ich bin guter DInge, dass das nicht passieren wird, dazu hast Du doch gerade auch gar keine Zeit… 😉
        Das ist sowieso etwas, was man sich bis zuletzt aufheben sollte.

        Ich gehe also von einer baldigen Genesung aus!

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s