Koch

Ich weiß ja nicht ob ihr es wusstet, aber mein Mann ist ja Koch, bzw. stellvertretender Küchenchef und verantwortlich für einen Haufen verrückter Mitarbeiter und Azubis.

Letzte Woche waren wir total krank, beim kleinen Cornflake ist noch ein Schnupfen da, mir tut noch der Hals weh und ich huste wie eine Irre, mein Mann plagt sich aber noch mit weiteren Symptomen herum. Jedenfalls liegt der Haushalt hier sowas von brach… Wenn nicht ab und zu mal einer die Spülmaschine einräumen würde, wären uns schon Geschirr und Besteck ausgegangen. Es ist Chaos, aber wenn man auf Halbmast fährt, dann darf auch schon mal ne leere Katzenfutterdose auf der Anrichte stehen (und leere Milch, und der Teller von gestern, und…).

Jedenfalls war ich vorhin einkaufen, weil die Milch alle ist. Bin im Laden angekommen und bis auf die Haut nassgeregnet, Hamsterkäufer bildeten vor dem Feiertag lange Schlangen, Nougatcornflake müde… Kam nach Hause, alles mögliche eingekauft, aber keine Milch.

Meinem Mann hab ich die Nachricht überbracht, der sie grummelnd entgegen nahm. Dann wuselte er in der Küche, räumte erfolglos Geschirr von a nach b: Milch nicht gekauft, nichts wird ordentlich weg geräumt, alles muss man selber machen… Der arme ist fix und fertig, würde am liebsten ins Bett gehen, und ich dachte, er explodiert jeden Moment. Und dann fluchte er laut und zu meiner Überraschung in ironischem Ton:

„Man hier ist es ja wie auf der Arbeit!“

Ich hab mich nicht mehr eingekriegt 😀

Meine Erfahrung ist, dass man in so einem Fall die Küchentür einfach so lange zu macht, bis man einen totalen Aufräumanfall kriegt und sie dann wütend innerhalb von Minuten bis in die Ecken poliert. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s