Habt ihr Rat? 

Ich arbeite ja nun seit drei Monaten in der neuen Firma, bislang 20 Std in der Woche, also 4 Std am Tag, von 9:30 bis 13:30. Dank des kurzen Arbeitsweges habe ich immer noch eine halbe Stunde Zeit, bevor ich das kleine Cornflake aus der Kita abholen muss – dann esse ich und werfe ne Wäsche an, gehe einkaufen oder sauge die Wohnung, oder ich sitze auch einfach mal nur rum – herrlich!

Jetzt hat ja vor kurzem mein Chef gefragt, ob ich nicht mehr arbeiten will und weil man da auch einfach nicht „Nö“ sagt, habe ich gemeint, dass ich es mir auch gut vorstellen kann. Kann ich auch, nur hatte ich meine halbe Stunde Freizeit, die ich derzeit habe, nicht bedacht.

Ich will nämlich die Kleine möglichst kurz in die Kita geben. Heute habe ich mal gefragt, ob sie bis um 3 bleiben könnte und die sind cool damit, noch später abholen würde allerdings nicht von heute auf morgen klappen sondern dann wieder mit einer Gewöhnungszeit einher gehen.

Ich bin hin und her gerissen. Ich könnte eine Std länger am Tag arbeiten, also 25 Std die Woche.

Pro:

Während der Arbeitszeit merkt man die Stunde vermutlich eh nicht

Es gibt mehr Geld

Ich könnte darauf beharren dass damit die Probezeit auch endet, oder?

Contra:

Meine halbe Stunde zum Essen und Erledigen fällt weg

Die Kleine ist noch länger in der Kita (effektiv ne halbe Stunde… Aber trotzdem)

Eigentlich passt mir alles so wie es ist sehr gut und ich würde es vermutlich echt nur machen weil ich keinen schlechten Eindruck bei meinem Chef hinterlassen will wenn ich jetzt doch nein sage

Im Frühjahr wollen wir ja Berlin verlassen und ich käme mir irgendwie blöd vor, wenn ich jetzt der Mehrarbeit zusage und dann in sechs oder sieben Monaten abhaue… 

Advertisements

3 Gedanken zu „Habt ihr Rat? 

  1. findet sie die Kita gut? dann finde ich nicht, dass etwas dagegen spricht, sie länger in der Kita zu lassen. Muss ja vielleicht auch nicht jeden Tag sein, aber wenn es doch geht und sie sich dort wohl fühlt?

    Und was den Umzug angeht: Ich weiß du kommst dir unfair vor, wenn du deinem Chef noch nichts sagst, aber ich würde damit trotzdem so lange warten, bis eure Pläne wirklich konkret sind und damit meine ich nicht, dass ihr „nur“ entschieden habt umzuziehen. Wovon ist das in erster Linie abhängig? Ob dein Mann in der Heimat einen neuen Job findet? Dann würde ich mit allem (Kündigung und Erzählen) warten, bis er den neuen Arbeitsvertrag unterschrieben hat und ihr eine Wohnung habt. Dann weiß dein neuer Chef es immer noch früh genug.
    Wenn du jetzt schon was erzählst, könntest du wieder Pech haben, dass er dir zum Ende der Probezeit kündigt, um gleich jemand neues zu suchen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s